Angenehm aufzufallen, ist eine Lebenskunst. Eine Kunst mit vielen Disziplinen. Ihre Grundhaltung: die Liebe zum Detail. Ihr Name: JoosWolfangel. Mit unserem Schaffen möchten wir die Gesellschaft sozialer und ökologischer machen. Und die Welt ein bisschen schöner. Gerne auch in Zusammenarbeit mit Unternehmen, Non-Profit- oder kulturellen Organisationen.

Ganzheitliches Engagement einer umfassenden Arbeitsweise.
Die Ethik ist den schönen Künsten keine Unbekannte. So haben wir als Partner schon früh naturnah und ökologisch gelebt, aus voller Überzeugung. Wir kommen mit Velo oder ÖV zur Arbeit, und als Mitglied des Berufsverbands fördern wir die Ausbildung junger, kreativer Menschen. Kulturelle, ökologische und gemeinnützige Projekte werden laufend mit ehrenamtlicher Arbeit und Spenden unterstützt.

Die Fotografien dieser Website – aufgenommen von Johannes Joos – zeigen prägende Details aus dem Sulzer Areal, wo JoosWolfangel die vergangenen 10½ Jahre wirkte. Auf dem historischen Industriegelände entstehen derzeit urbane Bauten. 

Man nennt das Corporate Responsibility.
Wir finden: Ehrensache ist ein besseres Wort.

Die Detailaufnahmen zeigen Einblicke ins neue Atelier in der Villa Ziegler. Das neue Zentrum unserer Schaffenskraft befindet sich in der einstigen Musikschule an der Rychenbergstrasse 82 in Winterthur. Hier wandeln wir den Esprit ehemals harmonischer Töne und inspirierender Rhythmen in bewegende Ideen um. Ganz im Sinne von: C'est le ton qui fait la musique.